Zurück
Blog_Tipps_Flaschenfüttern.jpg

Tipps beim Flaschenfüttern

Ein Baby erhält beim Stillen sehr viel Haut- und Körperkontakt, Geborgenheit und Aufmerksamkeit. Damit auch ein mit der Flasche gefüttertes Baby diese Nähe

erleben darf, ist es empfehlenswert, auf Folgendes zu achten:

  • Füttern Sie Ihr Baby wenn möglich auf Ihrer nackten Haut. Tragen Sie ein ärmelloses T-Shirt oder knöpfen Sie Ihre Bluse / Ihr Hemd auf.
  • Nehmen Sie Ihr Baby in den Arm und drehen es so zu sich, dass Sie Blickkontakt haben.
  • Berühren Sie am Anfang der Mahlzeit die Lippen des Babys mit dem Flaschensauger und warten Sie, bis das Baby den Sauger selbst in seinen Mund saugt.
  • Die Mahlzeit soll in den ersten Wochen ca. 20 Minuten dauern. Verwenden Sie deshalb einen Sauger mit kleinem Loch. .
  • Wechseln Sie während den Mahlzeiten die Seite. Dadurch wird die Augen-Hand-Koordination des Babys gefördert.
  • Wenn das Baby satt ist und noch schreit, lassen Sie es am Schnuller oder Finger saugen. Nehmen Sie es dabei in die Arme oder beispielsweise in ein Tragetuch.
  • Das Baby sollte nicht in den Kinderwagen gelegt und das Fläschchen zum Füttern eingeklemmt werden.